Sock Madness – eine (kleine) Anleitung

Disclaimer: Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen zusammengefasst, allerdings solltest Du trotzdem ein Auge auf die Orignialregeln haben, denn letzten Endes sind die entscheidend! Wie überall bei der Sock Madness gelten die Entscheidungen der Moderation, egal, was ich hier schreibe oder nicht ;))

In einer der letzten Podcastfolgen habe ich von der Sock Madness bei Ravelry erzählt. Jetzt haben sich schon unheimlich viele Hörerinnen in der Ravaelrygruppe eingefunden, aber es herrscht immer noch ein wenig Verwirrung, was man jetzt genau wann machen muß.

Dafür schreib ich Dir jetzt hier nochmal ausführlich einen Blogbeitrag! (Alle folgenden Links sind Ravelry Links, für die eine Anmeldung erforderlich ist!)

Es gibt jedes Jahr aufs Neue eine Aktion bei Ravelry, die nennt sich Sock Madness (Sockenverrücktheit)

Dabei treffen sich Menschen aus der ganzen Welt in der Ravelry Gruppe Sock Madness Forever  und treten gegeneinander an, wer am schnellsten Socken stricken kann.

Da so ein großes Event nicht ohne Regeln funktioniert, werde ich die wichigesten hier nochmal zusammenfassen, damit auch diejenigen von Euch, die nicht so viel Zeit haben (oder nicht so gut englisch können), teilnehmen können.

Also: Worum geht es?

Während der Sock Madness geht es darum, neue Strickmuster für Socken auszuprobieren. Und genau nachzustricken. Neue Techniken zu lernen. Andere Stricker kennenzulernen. Über den Tellerrand zu schauen. Neue Inspirationen zu finden.

(Und, zu guter Letzt auch, ums gewinnen. Aber das können wir alle schon, indem wir einfach nur mitmachen, also lest mal weiter und lasst Euch nicht davon abschrecken, daß die Gewinnerin der letztjährigen Sock Madness ihre Gewinnersocken in grade mal 12 Stunden genadelt hat….. dazu kommen wir später!)

Dafür gibt es ein paar sehr grundlegende und wichtige Regeln: Die Socken müssen bestimmten Anforderungen entsprechen (z.B. müssen sie eine Mindestgröße haben) und müssen genau nach der Anleitung gestrickt werden. Wenn da also zwingend das Stricken von zwei Socken gleichzeitig gefordert ist, dann muß das her (und die Jury überprüft das!). Weitere Voraussetzungen sind zum Beispiel, daß man Mitglied der Ravelry Gruppe sein muss sowie eine Projektseite für die Socken bei Ravelry anlegen muss.

Ok, um überhaut mitzumachen, muß man sich Registrieren. Dazu schickt man eine Email an registration[at]sockmadnessforever[punkt]com
In der Registrierung gibst Du Deinen Ravelrynamen an, dazu ein bißchen über Dich (z.B. Deine Strickerfahrung und wieviel Zeit Du so zur Verfügung hast – das sind Angaben, die später wichtig werden, dazu kommen wir noch). Achte darauf, eine Mailadresse zu nehmen, die Du regelmäßig abrufst und setzte die Mailadresse der Sockmadness in Dein Adressbuch (sonst landen die Mails nämlich gerne im Spamfilter – automatisierte Emails von Servern aus den USA sind denen nämlich immer suspekt!)

Die Registrierung läuft noch bis zum 28. Februar und wenn Du Deine automatische Antwort erhalten hast, musst Du erstmal bis Anfang März nix mehr tun.

Du kannst aber was tun. Und zwar die Warm Up Socken stricken (die findest Du im Thread  mit den allgemeinen Informationen hier verlinkt, bitte ein wenig scrollen!), wenn Du möchtest. Hier kannst Du Dich bezüglich Größe, Farbe, Nadeln etc völlig frei austoben – die sind nur da, wenn Dir vorher langweilig ist und Deine anderen Projekte grade nicht im Fokus stehen.

Du kannst Dir auch mal ganz genau die Regeln der Gruppe durchlesen, das findet sich hier

Viele Fragen erübrigen sich danach ;))

Du kannst auch Wolle sortieren und Nadelspiele und Nadeln freistricken. Bezüglich der Wettbewerbssocken gibt es eine Liste der benötigten Materialien, die findest Du hier
Die Socken A bis H kommen im Wettbewerb vor, aber in welcher Reihenfolge, weiß vorher ausser der Jury niemand!!!

Die Bonussocken werden zwischendrin veröffentlicht, wenn jemand nämlich noch Zeit hat, was einzuschieben, kann er die Bonussocken nacharbeiten. Zur Zeit sind noch keine Bonussocken online.

Soooo. Die Registrierung schließt am 28. Februar.

Dann geht es los mit der Qualifizierungsrunde.

Irgendwann Anfang März wird das Qualifizierungsmuster per Mail zugeschickt.

Ab dann tickt die Uhr: Du hast 14 Tage Zeit, diese Socken zu stricken.

Hier gibt es jetzt drei Optionen:

Erstens: Du schaffst es, beide Socken innerhalb der Zeit zu stricken, zu fotographieren, das Projekt anzulegen und per Email zu melden. Gratulation, Du bist eine Runde weiter und wirst in ein Team eingeteilt.

Zweitens: Du schaffst es, einen Socken komplett zu stricken, leidest aber am Second Sock Syndrom. Schade, im Wettbewerb bist Du nicht dabei, aber als kleines Trostpflaster bekommst Du alle Anleitungen der Sock Madness weiterhin zugeschickt und hast jetzt den Status Cheerleader!

Drittens: Du schaffst gar nix (warum auch immmer) und bist damit aus dem Wettbewerb raus. Schade, aber manchmal ist das Leben einfach wichtiger (und nicht vorhersehbar) und Du kannst im nächsten Jahr wieder mitmachen!

Jetzt geht es in die eigentlichen Wettbewerbsrunden:

Irgendwann wird Dir wieder eine Anleitung zugeschickt. Das kann hier morgens um 4 sein, aber auch nachmittags um 2. Die Jury schaut, daß es ein wenig gemischt wird, Stichwort Zeitzonen und so.

Alle im Team treten gegeneinander an und in der ersten Runde scheiden (beispielsweise) 10 Strickerinnen aus – schlicht, weil sie zu langsam waren, die anderen waren einfach schneller. Macht aber nix, es gibt weiterhin für alle, die die Quali überstanden haben, alle Strickmuster! (Deswegen find ich die Sock Madness so toll, es gibt wunderschöne neue Strickmuster!!!) Die Teams werden übrigens schon ein wenig danach zusammengestellt, wie schnell ihre erwartete Geschwindigkeit ist, es werden eher langsamer erwartete Stricker zusammen in ein Team eingeteilt und eher schneller erwartete (daher die Angaben in der Registrierungsmail, damit die Jury das besser  zuordnen kann!)

So geht es dann über 7 Runden weiter, bis am Ende aus jedem Team nur noch eine Strickerin dabei ist. (Spätestens, wenn Du an dieser Stelle bist, sollte Dich der Ehrgeiz packen!!!)

Und diese eine Strickerin pro Team tritt dann gegen alle anderen Siegerinnen der Teams gegeneinander an, um die Gewinnerin der Sock Madness 14 im Jahre 2020 zu ermitteln.

Die Schlussrunde findet meist so im Juni statt – also mach Dich nicht verrückt, wie weit Du kommen wirst und ob Du das schaffst, so weit im Voraus kann sowieso niemand ganz genau planen – und da die Muster ja auch immer zu anderen Uhrzeiten veröffentlicht werden, kann es auch mal blöd laufen und Du bekommst eine Anleitung erst zu sehen, wenn alle anderen schon 5 Stunden stricken….

Alles ganz easy, oder? Ok, Spaß beiseite, es soll in erster Linie Spaß machen. Und wenn man recht weit kommt, motiviert es doch, oder? Und diese tollen Anleitungen. Und diese schönen Socken, die man bekommt… (Merkst Du, daß ich da sehr begeistert bin???)

Alles in allem machen sich die Mitstricker meiner Erfahrung nach viel zu verrückt – und im deutschsprachigen Thread, den Du hier findest, wird auch immer sehr schnell, unkompliziert und kompetent geholfen!

So. Und jetzt ab, Registrierungsmail schreiben!!! Wir sehen uns bei Ravelry!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar